Lateinische Sprüche

Latein wurde ursprünglich von den Latinern gesprochen und war neben Griechisch Amtssprache im römischen Reich. Zwischen dem 6. bis zum 8. Jahrhundert n.Chr., der Zeit der Völkerwanderung, trat die Sprache immer mehr in den Hintergrund und musste letztendlich den romanischen Sprachen weichen. Heute wird Latein nicht mehr als Muttersprache verwendet. Sie gilt daher als "tote Sprache". Dennoch hat Latein noch immer einen hohen Stellenwert - gerade in Deutschland, wo sie in Schulen und Universitäten gelehrt wird. So kann man das Latinum z. B. im Rahmen des Abiturs erwerben, was für einige Studiengänge erforderlich ist. Es gibt unzählige lateinische Sprüche und Sprichwörter, die häufig von großen Persönlichkeiten ihrer Zeit stammen. Eine Auswahl stellen wir im Folgenden zur Verfügung.

Errare humanum est.
Irren ist menschlich.

Autor: Cicero

Ex nihilo nihil fit.
Von nichts kommt nichts.

Autor: Titus Lucretius Carus

Carpe diem!
Nutze den Tag!

Autor: Horaz

Carpe noctem!
Nutze die Nacht!

Autor: unbekannt

Amor vincit omnia
Liebe überwindet alles.

Autor: Vergil

Alea iacta est.
Der Würfel ist gefallen.

Autor: Gaius Julius Caesar

Vita bella est.
Das Leben ist schön.

Autor: Myself

Ab imo pectore
Aus der Brust

Autor: Unbekannt

Frater ave atque vale
Sei gegrüßt und lebewohl, mein Bruder.

Autor: Catull

Dura lex, sed lex.
Das Gesetz ist hart, aber es ist das Gesetz.

Autor: unbekannt

Hinweis:

Sie kennen lateinische Sprüche, die in unserer Sammlung fehlen? Dann tragen Sie diese am besten gleich in unser Sammelsurium ein. Hierfür genügt ein Klick auf den folgenden Button. Sprüche eintragen

3.3 von 5 – Wertungen: 3